Ungewöhnliches Ende der 24-Stunden-Regatta

Die 24 Stunden Regatta musste wegen Sturmwarnung um 18.15 abgebrochen werden. Obwohl der Wind nach diesem Zeitpunkt langsam wieder abnahm, waren die meisten der Teilnehmer aber wohl dennoch nicht unglücklich, denn mit stürmischen Böen und hohen Wellen insbesondere in der Herrschinger Bucht waren die Verhältnisse dann doch eine große Herausforderung. Ein weiteres Gewitter morgens um 7 Uhr am Sonntag und weiterer Regen bis Mittag wären sicherlich keine optimalen Bedingungen für die Regatta gewesen. Davon abgesehen steht ohnehin die Sicherheit der Teilnehmer an erster Stelle.
 
Als Wettfahrtleitung bedanken wir uns bei allen Teilnehmern für den verantwortungsvollen Umgang mit den erwarteten Wetterbedingungen und sind froh, vermelden zu können, dass es nur einige Schäden an Booten und v.a. Segeln gab, ansonsten aber niemand zu Schaden kam.
 
Wer sich schon einmal seinen Regattaverlauf ansehen möchte: Auf kwindoo.com kann man die Regatta schön nachvollziehen. Wir freuen uns, dass bei fast allen Teilnehmern das Tracking funktioniert hat.
 
Und noch ein wichtiger Hinweis: Die Siegehrung am 19.7. findet dieses Jahr im Staudenwirt in Finning statt - wie immer mit der Verlosung eines Gutscheines für einen Törn bei SunCharter, eines Fahrrades, eines Gutscheines für das Seerestaurant St. Alban und vielen anderen schönen Preisen.
 
Die Ergebnisse der ersten Runde werden wie immer kurz nach der Siegerehrung veröffentlicht.
 
Wir freuen uns auf Euer Kommen zur Siegerehrung
 
Ulrich von Altenstadt
Richard Zobel
Wettfahrtleiter 24 Stunden Regatta

Über uns

Wir verstehen uns als Service für die Regatta-Segler am Ammersee. Die Segelvereine und deren Segler stehen im Mittelpunkt unserer Ammersee Yardstick Meisterschaft.

Kontakt zu uns

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!